Projekt "hofwärts"

Das Projekt „hofwärts“ wird aus Mitteln der Europäischen Union (EHAP – Europäischer Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen) und der Bundesrepublik Deutschland finanziert. Ziel des Projektes ist es, den betroffenen Menschen eine Hilfe bei der Bewältigung ihres Alltages zu sein und ihnen Orientierung zu geben. Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Hilfe zur Selbsthilfe.

Wer kann zur Beratung kommen?

Das Projekt richtet sich an zwei Zielgruppen: 

  • Neuzugewanderte Unionsbürgerinnen und Unionsbürger
  • Wohnungslose Menschen und Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind

Die Beratung ist kostenlos und findet in unseren Projekträumen am Bahnhof und in der Landwehrstraße 38 statt. Unsere Mitarbeitenden besuchen Sie auch gerne zu Hause oder begleiten Sie bei Behördengängen.

Was leistet das Projekt?

  • Klärung der persönlichen und finanziellen Verhältnisse
  • Hilfe beim Umgang mit Behörden und Ämtern
  • Abklärung des weiteren Hilfebedarfs und Weitervermittlung zu Fachberatungsstellen
  • Unterstützung bei der Suche nach einer Wohnung
  • Abwenden des Verlustes der Wohnung
  • Vermittlung von Sprach- und Integrationskursen
  • Kontinuierliche Begleitung und Unterstützung in allen Lebenslagen
  • Präventive und ganzheitliche Beratung

Was erwarten die Berater?

  • Bereitschaft zur Teilnahme an den vorgeschlagenen Beratungsangeboten
  • Offenheit gegenüber den Projektmitarbeitenden
  • Zuverlässigkeit in der Zusammenarbeit
  • Mitarbeit in der Beratung

Was leistet das Projekt nicht?

  • Finanzielle Zuwendungen
  • Beratung von Nicht-EU-Bürgern
  • Rechtsberatung

Klarheit schaffen, Wege finden

Das Projekt "hofwärts" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie den Europäischen Sozialfond Hilfsfond für die am stärksten benachteiligten Personen gefördert.

Wer berät Sie?

Die Beratung wird von hauptamtlichem, qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt und beruht auf Freiwilligkeit.

Wir beraten kostenlos und haben Schweigepflicht.

Diakonie Hochfranken

Projekt „hofwärts“
95028 Hof, Königstr. 6

Termine nach Vereinbarung.

Frau Carmen Hohberger
Telefon: 09281 5493651
Handy:  0170 2104810
E-Mail: carmen.hohbergerDiakonie-hochfranken.LÖSCHEN.de

Frau Erna Köstner
Telefon: 09281 5493650
Handy:  0176 63002489
E-Mail: erna.koestnerdiakonie-hochfranken.LÖSCHEN.de

 

Außenstelle:

Projekt „hofwärts“
95028 Hof, Landwehrstraße 38

Frau Hülya Wunderlich
Telefon: 09281 3412
Handy:  0170 1539394
E-Mail: huelya.wunderlichdiakonie-hochfranken.LÖSCHEN.de