Lebensmittelpunkte

Die Diakonie Hochfranken Lebensmittelpunkte gGmbH ist eine Tochter der Diakonie Hochfranken Erwachsenenhilfe gGmbH. Hier verbindet sich Gemeinwesenarbeit mit dem und Dienstleistungsgedanken. Der Begriff ist entstanden in Anlehnung an den "Lebensmittelpunkt" in Stammbach, einem Supermarkt mitten im Ort. Er steht für das Ziel, lebendige Mittelpunkte in Dörfern und Städten der Region Hochfranken mitzugestalten. Mit den Lebensmittelpunkten beteiligt sich die Diakonie Hochfranken darum auch an der bundesweiten Aktion "Kirche findet Stadt". Dabei zeigen Kirche und Diakonie, wie sie für das Gemeinwesen Verantwortung übernehmen – hier in der Region unter anderem mit den Engagement-Lotsen am Treffpunkt Lebensmittelpunkt und mit dem Aufbau eines Integrationsunternehmens nach SGB IX.

Gruppenbild
Regionalforum
Bei den Regionalforen wurden die konzeptionellen Grundlagen für die Lebensmittelpunkte gelegt.