Wohnen

„Stationäre Jugendhilfe“ – das ist die Hilfe für Kinder und Jugendliche, die nicht in ihren ursprünglichen Familien bleiben können. Wenn ihr Wohl und ihre Entwicklung dort massiv gefährdet sind, finden sie in Wohngruppen, Kinderhäusern oder anderen Formen von Lebensgemeinschaften ein neues Zuhause. Auf Zeit oder bis zum Erwachsenenwerden.

Unsere stationären Wohnangebote befinden sich in Stadt und Landkreis Hof. Einen Schwerpunkt bildet der Marienberg in Schwarzenbach an der Saale, einer modernen Einrichtung mit langer diakonischer Tradition. Seit 2016 gehört das Jugendhilfehaus Elisabeth zur Diakonie Hochfranken. als "Elisabethenheim" ist es noch immer vielen Hofern ein Begriff. Es befindet sich in der Orleansstraße und hat zwei Wohngruppen im Haus und eine weitere angegliedert in Regnitzlosau. Auch an unserem Campus am Südring in Hof gibt es inzwischen eigenständige stationäre Jugendhilfe-Angebote. Wie auch am Marienberg leben dort in einigen Gruppen jugendliche Flüchtlinge. Das Haus Ponte gehört zum Campus und ist ein weiteres wichtiges Standbein unserer stationären Jugendhilfe. Einzelne zusätzliche Adressen ergänzen das äußerst differenzierte Angebot.

Unbemerkt vom öffentlichen Interesse leisten Erzieher/innen und Sozialpädagogen/innen hier oft eine aufopferungsvolle Arbeit, um diesen Kindern neuen Mut zu geben, Geborgenheit zu vermitteln und Lebensperspektiven zu eröffnen. Gerade mit den sogenannten „Schwierigsten“ zeigt sich in der Praxis, dass nicht Zwang und Reglementierung zum Erfolg führen, sondern langer Atem, Vertrauen, Verlässlichkeit und Empathie. Die Kinder sollen Vertrauen und Sicherheit erleben und aus dieser Situation heraus ihr Leben mutig gestalten und Perspektive entwickeln.

Im Sommer gab es auf dem Marienberg ein großes Straßenfest - einige Impressionen finden Sie hier.

Kinderhaus

 

Jugendhaus

 

Mädchenwohngruppe

 

Familienwohngruppen

 

Mutter-Kind-Wohnen

 

Campus

Kinderhaus

Unser neugebautes Kinderhaus ist schon von der Architektur so angelegt, dass es Kindern Schutz und Geborgenheit vermitteln soll, Rückzugsmöglichkeiten bietet und differenzierte Spiel- und Bewegungsangebote ermöglicht.

Hier finden Kinder die Möglichkeit, sich von traumatisierten Erfahrungen zu erholen. Ein stabiles, multiprofessionelles Team sorgt für belastbare Beziehungsangebote und ein Umfeld, dass Vertrauen und Sicherheit schafft. Die Elternarbeit und die Einbeziehung der Kinder in die pädagogischen Absichten sollen dazu beitragen, dass alle Beteiligten den Hilfeprozess mitgestalten können. Kinder mit massiven Schulbesuchsproblemen finden vor Ort, auf unserem Gelände, individualisierte, schulische Angebote, die ihnen helfen sollen, einen normalen schulischen Alltag wieder zu bewältigen

Diakonie Hochfranken

Diakonie Hochfranken Jugend- und Familienhilfe Marienberg Psychologische Beratung gGmbH
Jugend- und Familienhilfe Schwarzenbach
Marienstr. 50
95126 Schwarzenbach a. d. Saale

Stellv. Bereichsleiter
Walter Müller
Tel.: 09284 966-50
Fax  09284 966-518

Jugendhaus

Im Jugendhaus, das sich auf einem großen Gelände mit Sportplatz, Wiesen und angrenzendem Fluss befindet, können Jugendliche im Erlebnisort Natur ihre Bewegungsbedürfnisse voll und ganz ausleben. Die Bewohner können in einem Haus auf zwei Wohnebenen ihre individuellen Ansprüche in der Wohngestaltung umsetzen. Ein Team aus Erziehern und Heilpädagogen mit langjähriger Erfahrung in der Heimerziehung gestaltet mit den Jugendlichen den Alltag und die pädagogischen Perspektiven.

Strukturen schaffen, Regeln einhalten und Lust auf ein eigenverantwortliches Leben zu vermitteln, bestimmt  das erzieherische Handeln. Jugendliche, die diese Anforderungen noch nicht bewältigen, bieten wir eine spezielle Arbeitstrainingsmaßnahme. Hier erhalten sie die Chance, Erfolge mit handwerklicher Arbeit zu erleben, einen beruflichen Alltag zu erfahren und sich so optimal auf die reale Situation vorzubereiten.

Hier geht es zu den heilpädagogischen Wohngruppen der Diakonie am Campus.

Diakonie Hochfranken

Diakonie Hochfranken Jugend- und Familienhilfe Marienberg Psychologische Beratung gGmbH
Jugend- und Familienhilfe Schwarzenbach
Marienstr. 50
95126 Schwarzenbach a. d. Saale 

Stellv. Bereichsleiter
Walter Müller
Tel.: 09284 966-50
Fax  09284 966-518

Mädchenwohngruppe

In Mitten eines Siedlungsgebietes in Hof befindet sich unser Mädchenhaus, eingebettet in eine gut nachbarschaftliche Wohnsituation, aber mit dem Schutz der Persönlichkeit und gegebenenfalls der Anonymität, die unsere Mädchen brauchen.

Unser Team ist fachlich bestens gerüstet, um Problemen wie Essstörungen oder Missbrauchserfahrungen, über die die Mädchen und jungen Frauen verfügen, zu begegnen. Das Team und die Kinder kochen selbst und versorgen sich auch im hauswirtschaftlichen Bereich autonom. Für Mädchen, die schwanger sind, oder junge Mütter bieten wir in einem Haus nebenan die Möglichkeit, die Frauen in der Schwangerschaft zu begleiten und den jungen Müttern bei der Erziehung ihrer Kinder und der Entwicklung eines eigenverantwortlichen Lebens zu helfen.

Diakonie Hochfranken

Diakonie Hochfranken Jugend- und Familienhilfe Marienberg Psychologische Beratung gGmbH
Jugend- und Familienhilfe Schwarzenbach
Marienstr. 50
95126 Schwarzenbach a. d. Saale

Stellv. Bereichsleiter
Walter Müller
Tel.: 09284 966-50
Fax  09284 966-518

Familienwohngruppen

Kinder, oft auch junge Geschwister, können in unseren Familienwohngruppen die Geborgenheit einer Familie und das Erleben eines Gemeinwesens erfahren, um dadurch verloren gegangenes Vertrauen in der Welt der Erwachsenen wieder zu erlangen.

Stabile Alltagssituationen und das Leben in einer Familie sind wichtige Erfahrungen für Kinder, die vernachlässigt oder nicht ausreichend versorgt wurden. Alleinerziehende Mütter oder junge Familien finden in unserem Familientrainingsprogramm eine Möglichkeit, in einem relativ kurzen Zeitraum Sozialisationsdefizite aufzuholen und unter der Anleitung von erfahrenen Trainern ihr Leben selbst in den Griff zu bekommen.

Wohnen für Mädchen und junge Mütter

In der Stadt Hof leben im Haus Ponte am Bahnhofsplatz und in zwei freistehenden Häusern mit Garten zwei Gruppen mit jungen, auch minderjährigen Müttern und deren Kleinkinder sowie eine Wohngruppe mit Mädchen. Zielgruppe sind junge Frauen, die mit der Aufnahme in eine reguläre "Mutter-und-Kind"-Einrichtung überfordert wären. In dieser gemeinsamen Wohnform werden sie und die Kinder rund um die Uhr betreut. Sie lernen, sich in ihre neue Rolle und Verantwortung einzufinden und gleichzeitig eigene Perspektiven im Blick zu behalten. Deshalb besuchen die jungen Mütter eine Schule oder absolvieren berufsvorbereitende Maßnahmen bzw. Ausbildungen. Die Mädchen, die ohne Kind aufgenommen werden, bereiten sich mit Unterstützung des pädagogischen Teams auf eine eigenständige Lebensführung vor. Grundlage für die individuelle Ausgestaltung der Maßnahmen ist der Hilfeplan, wie er in Kooperation mit dem Jugendamt erarbeitet wird. 

Ansprechpartnerin
für dieses Angebot ist
Frau Baumgärtel, Telefon 09284 9665514
Frau Gebauer, Telefon 09281 759-115


Unser Angebot

  • Unterstützung bei Pflege, Versorgung, Betreuung und Förderung des Kindes
  • Förderung der Erziehungsfähigkeit
  • Unterstützung beim Aufbau einer positiven belastbaren Mutter/Vater-Kind-Beziehung
  • Unterstützung im lebenspraktischen Bereich
  • Unterstützung bei der Verwaltung der eigenen Finanzen und im Umgang mit Behörden
  • Unterstützung bei schulischer und beruflicher Ausbildung

Campus

Die Diakonie am Campus, unsere Tochtergesellschaft mit Einrichtungen und diensten rund um das Berufsbildungswerk Hof, hat ihr Bildungsangebot mittlerweile nicht nur um viele Dienstleistungen, sondern auch um Jugendhilfe erweitert.

Am Südring und in dem neuen Haus Ponte am Bahnhofsplatz bietet die Diakonie am Campus 60 Plätze in der stationären Jugendhilfe.

Diese verteilen sich auf folgende Angebote: