Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst - Ein Jahr miteinander Freude leben

Ein Jahr mal etwas Neues erleben, sich für andere einsetzen und dabei selbst von den Erfahrungen profitieren? Möglich ist dies bei den Freiwilligendiensten der Diakonie, dem Bundesfreiwilligendienst (BFD) und dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ). 

Egal, ob eine Auszeit zwischen Schule und Ausbildung bzw. Studium überbrückt werden soll, ob man Erfahrungen in der Sozialen Arbeit machen möchte oder ob die Chancen auf einen späteren Arbeitsplatz erhöht werden sollen: BFD und FSJ bieten ein weites Erfahrungsfeld sowohl für junge Menschen unter 27 als auch für Erwachsene.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Im Freiwilligen Sozialen Jahr und als Bundesfreiwillige/r können Interessierte zwischen 16 und 26 Jahren einen Zeitraum zwischen sechs und achtzehn Monaten in einer diakonischen Einrichtung mitarbeiten. Die Teilnehmenden erhalten Taschengeld und Verpflegung, sind sozialversichert und haben selbstverständlich auch einen Urlaubsanspruch. Zum Teil wird die Zeit sogar auf eine Ausbildung angerechnet.

Dein Einsatz bei einem FSJ hilft nicht nur anderen, sondern bringt dich auch selbst weiter. Du kannst das Jahr nutzen, um dich zu orientieren oder dir das FSJ beispielsweise als Vorpraktikum für soziale Berufe anrechnen lassen. 

Bundesfreiwilligendienst (Bfd)

Der Bundesfreiwilligendienst 27+ wendet sich ausdrücklich an Menschen in einer späteren Lebensphase. Interessant ist er beispielsweise für berufliche Quereinsteiger oder Menschen, die einen Wiedereinstieg ins Arbeitsleben suchen. Die Laufzeit beträgt auch hier zwischen sechs und achtzehn Monaten; die wöchentliche Arbeitszeit ist variabel – eine Teilzeitbeschäftigung (mindestens 20,1 Stunden) ist ebenso möglich wie eine Vollzeitstelle. Auch hier sind die Teilnehmenden versichert, erhalten ein Taschengeld sowie Verpflegung.

Die Diakonie bietet unterschiedliche Einsatzstellen in den Arbeitsfeldern Jugendhilfe, Behindertenhilfe, Altenhilfe und Erwachsenenhilfe an; die Einrichtungen befinden sich in Stadt und Landkreis Hof. 

Über die Rahmenbedingungen kann man sich auch unter www.miteinander-freude-leben.de informieren.

Für eine Beratung zum FSJ oder Bfd ist Ihre Ansprechpartnerin 

Isabel Wolf
Koordinatorin Personalentwicklung
Tel.: 09281 837-102
E-Mai: isabel.wolfdiakonie-hochfranken.LÖSCHEN.de

Klostertor 2
95028 Hof