02.01.2019 Am Heiligabend nicht alleine

Freimaurer unterstützen traditionelle Feier

Die Johannis-Freimaurerloge "Zum Morgenstern" hat auch diesmal an Weihnachten die Feier der Diakonie unterstützt. Am Nachmittag des 24. Dezember waren arme, einsame und obdachlose Menschen eingeladen, zwei besinnliche Stunden in Gemeinschaft zu verbringen. Etwa 100 Menschen haben an der Feier im Gemeindehaus von St. Lorenz teilgenommen.

Auch eine Bescherung gehört mittlerweile dazu und für die Geschenke hat die 

Freimaurerloge zum Morgenstern 1300 Euro zur Verfügung gestellt. Das Bild zeigt bei der Spendenübergabe von rechts Ulli Wedel und den Meister vom Stuhl Alexander Feulner (beide Freimaurerloge Zum Morgenstern), Werner Schrepfer (Bezirksstellenleiter Diakonie) und Martin Abt, Geschäftsführer Diakonie Hochfranken.