04.07.2019 Baumhaus steht – dank hoher Spenden

Integrativer Kindergarten der Diakonie Hochfranken

Bei einem fröhlichen Sommerfest hat der integrative Kindergarten der Diakonie Hochfranken sein neues Baumhaus eingeweiht. Es macht seinem Namen alle Ehre, windet es sich doch in einigen Metern Höhe um den dicken Stamm einer alten Buche. Das neue Baumhaus lädt ein zum Klettern und Erklimmen, zum Toben und Verstecken. Auf der Plattform rund ums Haus ist genug Platz für viele kleine Abenteurerinnen und Kletterer.

Mit einem Betrag von 20.000 Euro hat der Verein Sternstunden der Diakonie Hochfranken unter die Arme gegriffen, damit die Mädchen und Buben im integrativen Kindergarten am Schellenberg mit noch mehr Freude draußen toben können. Weitere 3000 Euro wurden von „Kinderherzen glücklich machen e.V.“ aus Hof aufgebracht. Annerose Zuber, BR-Korrespondentin, stellte das Anliegen der Sternstunden-Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks vor und überreichte das Sternstunden-Schild an die Kindergartenleiterin Ivonne Hoffmann. Auch Sigi Obermüller von Kinderherzen glücklich machen würdigte das schöne Ergebnis und dankte an allen Mitunterstützern. Zu den Zuwendungen der beiden Spendenorganisationen kamen private Spenden von Familien und Leistungen der Diakonie. Mit herzlichen Worten, einem schwungvollen Lied und wunderbaren Fest bedankten sich die Mitarbeiterinnen und Kinder bei den vielen Unterstützern.

Das neue Baumhaus wurde gleich danach im Sturm erobert. Es fügt sich schön in den Garten mit dem alten Baumbestand ein. Im Kindergarten im Treffpunkt Familie am Schellenberg betreut die Diakonie Hochfranken insgesamt 33 Kinder in zwei kleinen Gruppen. Der integrative Kindergarten nimmt auch Kinder mit Entwicklungsverzögerungen auf. Zu seinem Konzept gehören heilpädagogische Angebote und die spielzeugfeie Zeit im Sommer.