04.11.2019 „Wissen schaf(f)t Entscheidungen“

Bürgertag Organspende

Wer sich eine gute Informationsgrundlage verschafft, Fakten sammelt und verschiedene Positionen hört, kann eine klare Haltung zu anspruchsvollen Themen finden.
Dazu will der Bürgertag Organspende einen fundierten Beitrag leisten. Er findet am Dienstag, 19. November ab 18 Uhr in der Hochschule Hof statt. Die Fort- und Weiterbildung der Diakonie Hochfranken und die Hochschule Hof haben Fachleute aus unterschiedlichen Gebieten eingeladen, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben. Ziel ist es, dass die Gäste sich umfassend und neutral informieren können, um selbst zu einer tragfähigen Entscheidung zu gelangen.

Auf dem Programm stehen Vorträge von Fachleuten, politische Statements und eine Diskussionsrunde.
Dr. med. Rainer Krauß, Oberarzt und Transplantationsbeauftragter der Herzchirurgie im Klinikum Bayreuth, wird medizinisches Grundlagenwissen zur Organtransplantation vermitteln. Carsten Wild, Richter am Amtsgericht Hof, spricht über die rechtlichen Grundlagen bei Organtransplantationen. Prof. Dr. theol. Bernhard Bleyer von der
Fakultät Gesundheitswissenschaften der Technischen Hochschule Deggendorf beleuchtet
ethische Fragestellungen zur Organtransplantation.

In der anschließenden Diskussionsrunde werden die drei genannten Experten auf Prof. Dr. Lehmann, Präsident der Hochschule Hof, Wolfgang Hofmann, Direktionsleitung AOK Hof sowie Dekan Günter Saalfrank treffen. Die Geschäftsführerin der Diakonie Hochfranken, Manuela Bierbaum wird die soziologische Sicht auf das Thema schildern und es aus der Perspektive der Fort- und Weiterbildung beleuchten.
Zum Rahmenprogramm gehören auch eine „Haltungsumfrage“ zum Thema, ein Büchertisch, Stände von Krankenkassen und Infomaterial von Eurotrans.

Gegen 20 Uhr endet das offizielle Programm und es besteht Gelegenheit zum Austausch und Besuch der Stände. Der Bürgertag Organspende findet in der Hochschule am Alfons-Goppel-Platz 1, Raum B 023 in Hof statt. Der Eintritt ist frei.