09.07.2020 Stabsstelle Kommunikation und Marketing der Diakonie Hochfranken neu besetzt

Seit dem 1. Juli 2020 ist Björn Pausch für Kommunikation und Marketing bei der Diakonie Hochfranken zuständig. Der 40-jährige Hofer folgt auf Eva Döhla, die die Stabsstelle 19 Jahre lang mit Leidenschaft gestaltet hat. Durch die Wahl von Eva Döhla zur Oberbürgermeisterin der Stadt Hof wurde eine Nachbesetzung erforderlich.

Björn Pausch hat sein Magister-Studium in den beiden Hauptfächern Pädagogik und Medienwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg absolviert und ist bereits seit zehn Jahren bei der Diakonie Hochfranken im Bereich Jugendhilfe tätig. „Wir haben uns mit Herrn Pausch für einen langjährigen Mitarbeiter entschieden, der die perfekte Kombination aus Qualifikation und Erfahrung für unser Arbeitsfeld mitbringt.“, so Manuela Bierbaum, Geschäftsführerin der Diakonie Hochfranken gGmbH. Neben seiner Tätigkeit für die Diakonie Hochfranken ist Pausch seit 2011 für Marketing und sämtliche mediale Bereiche der von ihm mitbegründeten fränkische Volksfestwirt GmbH zuständig. Auch Martin Abt, ebenfalls Geschäftsführer der Diakonie Hochfranken, bekräftigt seine Wahl: „Wir verlieren Herrn Pausch nur sehr ungern im Bereich Jugendhilfe, gewinnen aber einen versierten Marketer, dessen Reputation nicht von der Hand zu weisen ist und der obendrauf mit unserer diakonischen Arbeit vertraut ist.“. Björn Pausch selbst blickt motiviert auf sein neues Aufgabengebiet bei seinem gewohnten Arbeitgeber: „Ich fühle mich geehrt, die hohe Bedeutung sozialer Arbeit nach außen tragen zu dürfen und nun neben der Pädagogik auch meine kommunikativen Kompetenzen in den Dienst der Diakonie Hochfranken stellen zu können.“.