26.07.2021 Spatenstich in Rehau

Die neue Kindertagesstätte in Rehau befindet sich nun im Bau.

Durch den symbolischen Spatenstich am 20.07.2021 wurde die Baustelle in der Goethestraße offiziell eröffnet. Bereits im September 2022 wird die moderne und lichtdurchflutete Anlage Platz für 24 Kinder in zwei Krippegruppen und 50 Kindergartenkinder bieten. Als Bauherr der Einrichtung tritt die Stiftung Marienberg mit ihrer Vorsitzenden Maria Mangei auf. Diakonie-Geschäftsführerin Manuela Bierbaum: „Als Diakonie profitieren wir von unserer langjährigen Verbindung mit der Stiftung Marienberg und deren Engagement in der Stadt Rehau. Hier arbeitet ein produktives und eingespieltes Team aus Stadtverwaltung, Bauträger, Architekt, Baufirma und letztlich der Diakonie Hochfranken als Betreiber zusammen und setzt ein fehlendes Puzzlestück in die diakonische Rundumversorgung der Stadt Rehau.“

Michael Abraham, Bürgermeister der Stadt Rehau, begrüßt das Projekt: „Mit der Kindertagesstätte wird das bestehende soziale Netz der Diakonie Hochfranken in Rehau komplettiert. Nun kann wirklich der gesamte Lebenszyklus eines Menschen begleitet werden, von der Kindheit bis ins Alter. Und das auf gewohnt hohem Niveau.“

(v. l.) Volker Peetz (Peetz Bau), Oliver Münchberger (Bereichsleitung Zentrale Dienste), Simone Groß (Bauverwaltung Stadt Rehau), Hermann Beyer (Architekt), Michael Abraham (Bürgermeister Stadt Rehau), Maria Mangei (Stiftung Marienberg), Manuela Bierbaum (Geschäftsführung Diakonie Hochfranken), Ulrich Beckstein (Bauverwaltung Stadt Rehau), Martin Abt (Geschäftsführung Diakonie Hochfranken)